Entdecke Guadeloupe

  • Post author:
  • Post last modified:17. March 2024

Pointe-a-Pitre – 16° 14‘ 29.4 N 61° 31‘ 58.8 W – Guadeloupe

Während unserer Karibikkreuzfahrt mit der MSC Seaside von MSC Cruises haben wir auch die Karibikinsel Guadeloupe besucht.

Guadeloupe
Guadeloupe

Guadeloupe, die zweitgrößte Insel der Kleinen Antillen. Guadeloupe ist ein Teil Frankreichs befindet sich in der östlichen Caribbean und gehört daher zur EU. In der größeten Stadt der Insel Pointe a Pitre leben etwa 145.500 Einwohner.

Sehenswürdigkeiten in Pointe-a-Pitre auf Guadeloupe

  • Place de la Victoire (1)
  • Marché aux Épices – Gewürzmarkt (2)
  • Marché de la Darse – Markthalle (3)
  • Cathédrale Saint-Pierre et Saint-Paul (4)
  • Musée Victor Schoelcher (5)
  • Memorial ACTe – Museum über die Sklaverei (6)

Kreuzfahrthafen Pointe-a-Pitre

Karte Pointe-a-Pitre auf Guadeloupe Kreuzfahrthafen
Karte Pointe-a-Pitre auf Guadeloupe Kreuzfahrthafen

Guadeloupe Hafen Pointe-a-Pitre MSC Seaside
Guadeloupe Hafen Pointe-a-Pitre MSC Seaside

Der Kreuzfahrthafen von Pointe-a-Pitre auf Guadeloupe ist recht übersichtlich. Der Hafenbereich kann eigenständig verlassen werden. Es stehen viele Taxis bereit und bieten Inselrundfahrten und Touren zu den schönsten Stränden auf Guadeloupe an.

Eine Tafel zeigt die Taxipreise an, an denen ihr euch orientieren könnt. Bezahlt wird auf Guadeloupe in Euro.

Ausflug „Death in Paradise“

Unseren Ausflug auf Guadeloupe haben wir schon vor der Kreuzfahrt gebucht.

Wer kennt die Serie „Death in Paradise“?

Serie Death in Paradise kurz erklärt.

Death in Paradise ist eine Serie um einen englischen Polizisten, der auf die fiktive Karibikinsel Saint Marie geschickt wird.

Als Kulisse für Saint Marie diente die französische Karibikinsel Guadeloupe. Zentraler Drehort der Serie ist der Ort Deshaies im nordwestlichen Teil von Guadeloupe. Wir sind absolut Fans dieser Krimiserie und sind froh, dass die beiden Auswanderer David & Mercedes auf Guadeloupe auch eine Death in Paradise Tour anbieten. Die beiden Auswanderer bieten seit 2019 als German Butterfly verschiedene Ausflüge (ab 2 Personen) auf Guadeloupe an.

Egal ob Strandtag Port-Louis, Rundflug übers Paradies, Lost Places auf Guadeloupe, Tierisch wild & tropisch, besten Sehenswürdigkeiten Touren oder die Death in Paradise Tour – die German Butterfly David & Mercedes begleiten euch persönlich.

Übrigens German Butterfly ist bei Tripadvisor mit 5 Sternen bewertet.

Jetzt aber los zum Ausflug

Mercedes hatte uns schon am Vorabend Infos zum Treffpunkt per WhatsApp zukommen lassen. Als wir die MSC Seaside verließen, begaben wir uns zum Treffpunkt am Terminal 1 links vom Schiff.

Hafen Pointe-a-Pitre Guadeloupe
Hafen Pointe-a-Pitre Guadeloupe

Wir vertrieben uns die Zeit bis zur Ankunft von Mercedes in den kleinen Shops am Hafen. Pünktlich um 09:15 Uhr kam Mercedes mit ihrem weißen Death in Paradies Auto vorgefahren. Die Begrüßung war sehr herzlich. Mercedes erklärte uns den Ablauf der Death in Paradise Tour und versorgte uns mit Wasser.

Guadeloupe Death in Paradise Tour guide mercedes and Mr, Ralf
Guadeloupe Death in Paradise Tour guide mercedes and Mr, Ralf

Mit dem Auto ging es durch den Regenwald in Richtung Deshaies.

Unser erster Halt waren die Wasserfälle bei Saut de la lézarde im Parc nationale de la Guadeloupe auf Basse-Terre.

Guadeloupe Wasserfall Cascade aux Ecrevisses
Guadeloupe Wasserfall Cascade aux Ecrevisses

Mercedes erklärt uns:

„Guadeloupe besteht aus Grande-Terre und Basse-Terre, ist nur durch die schmale Meerenge Riviere Salée getrennt. Auf der hügeligen Insel Grande-Terre gibt es lange Strände und Zuckerrohrfelder. Auf der Insel Basse-Terre erstreckt sich der Parc National de la Guadeloupe mit den Wasserfällen von Carbet und dem (noch aktivem) Vulkan La Grande Soufrière.“

Guadeloupe besteht aus Grande-Terre und Basse-Terre german butterfly
Guadeloupe besteht aus Grande-Terre und Basse-Terre german butterfly

Beide Wasserfälle sind schon beeindruckend, wobei der eine Wasserfall durch die Veröffentlichungen in den Social Media Kanälen total überlaufen ist. Der andere dagegen, auf der gegenüberliegenden Straßenseite, menschenleer.

Weiter ging es nach Pointe-Noire, wo der Sitz des Comissioners von Saint Marie steht. Im richtigen Leben ist es aber das Rathaus von Pointe-Noire.

Guadeloupe Death in Paradise Tour
Guadeloupe Death in Paradise Tour

Auf nach Deshaies.

Guadeloupe Death in Paradise Tour Deshaies
Guadeloupe Death in Paradise Tour Deshaies

Dort parkten wir direkt vor der Honore Police Station. Leider war das Gebäude heute geschlossen und wir machten Fotos von außen. Übrigens, die aktuellen Öffnungszeiten hängen an der Honore Polizei Station aus.

Nur wenige Meter entfernt befindet sich Catherines Bar. Catherines Bar ist der Treffpunkt nach Auflösung der Fälle am Ende jeder Episode von Death in Paradise. „Teile der Crew sitzen dort auch manchmal nach einem langen und harten Drehtag“ erzählt uns Mercedes.

In Catherines Bar lud uns Mercedes auf ein Piton, Caribbean lager beer, ein und wir genossen die Pause am Strand.

Weiter ging es an den wunderschönen Strand Plage de Perle, an dem während der Dreharbeiten die Hütte des Inspectors aufgebaut ist. Genau dort breiteten wir unsere Handtücher aus und genossen den rund einstündigen Badestopp.

Noch ein Abstecher zum Langley Resort-Fort Royal*, welches in der Death in Paradies Serie Paradise Bay Hotel heißt. Dort wurden schon viele Szenen gedreht und auch der Großteil der Crew ist während Dreharbeiten dort untergebracht.

Mercedes führte uns durch die schöne Anlage und erzählte viele interessante Dinge über die Dreharbeiten, bei denen sie und David auch schon als Statisten gearbeitet haben.

Auf der knapp 45 Minütigen Rückfahrt erzählte uns Mercedes warum sie und David nach Guadeloupe ausgewandert sind.

So schnell vergehen 6 Stunden und wir waren zurück im Hafen Point a Pitre.

Mercedes verabschiedete uns am Kreuzfahrtterminal mindestens genauso herzlich wie bei der Begrüßung.

Es war alles in allem ein toller Tag auf Guadeloupe, den wir sehr gerne in Erinnerung behalten werden und auf jeden Fall weiterempfehlen.

Fazit Guadeloupe und Ausflug Death in Paradise

Wir fanden die Death in Paradiese Tour mit Mercedes von German Butterfly einfach super und fühlten uns sehr wohl. Kostenlose gekühlte Getränke gehören selbstverständlich zum Service von German Butterfly genauso wie die perfekte Betreuung während der gesamten Tour.

We booked the tickets for the Guinness brewery tour in advance online via GetyourGuide. The tour of the Guinness brewery is self-guided and audio guides are available free of charge. The finale was of course a freshly tapped Guinness in the 360-degree bistro on the 7th floor of the Guinness brewery. Here we once again enjoyed a now sunny view over Dublin. Death in Paradise Tour kostet 139,00 Euro pro Person und dauert ca. 6 Stunden. Buchbar ist diese und viele andere Touren ab 2 Personen auf German Butterfly.

Buche die Death in Paradise Tour und spare 5 %.

Death in Paradise Tour Rabattcode „cruisecouple“

Beide Auswanderer vermitteln auch Unterkünfte und Mietwagen auf Guadeloupe. Schön war, dass wir etwas von der Insel gesehen und viel über Guadeloupe erfahren haben.

Die Insel bietet viele Möglichkeiten diese zu entdecken. Ein Taxi oder Auto sind auf jeden Fall erforderlich.

Portrait German Butterfly – Mercedes & David

WIR SIND DANN MAL WEG

Im Herbst 2018 wanderten David und ich nach Guadeloupe aus. Mit nur zwei Koffern und unserem kleinen Hund Lilou, machten wir uns im Oktober auf und davon. Ohne vorher einen Fuß in die Karibik gesetzt zu haben flogen wir über den Atlantik ins Paradies, in ein neues Leben…

„Warum gerade Guadeloupe?“ fragen sich nun viele.

David war schon immer sehr fasziniert von der französischen Sprache und ich liebte in meiner Jugend Captain Jack Sparrow und die traumhafte Inselwelt der Karibik. Wir wollten aber auch eine neue Perspektive für unsere berufliche Zukunft, auch wenn wir noch nicht wussten, wohin uns die Reise führen sollte.

Guadeloupe gehört zur europäischen Union und ist ein voll integrierter Teil Frankreichs. Der Archipel ist das größte Überseegebiet der Franzosen und zählt zu den Inseln mit den besten Lebensstandards. Wir sahen in Guadeloupe einen guten Neuanfang mit europäischen Richtlinien und durch die Vielfältigkeit der Inseln jede Menge Möglichkeiten. „Aber wie kam es dazu, dass wir uns überhaupt entschieden haben auszuwandern?“

Nun das ist eine andere Geschichte, die so fassettenreich ist, dass wir sie euch gerne persönlich erzählen, wenn ihr bei uns seid…

​“Guadeloupe – Ein neues Leben

Bereits nach kurzer Zeit im Paradies fiel uns auf, dass das Angebot für Deutsche stark eingeschränkt ist. In vielen Situationen fühlten wir uns ganz auf uns allein gestellt, aufgrund der zu Anfang fehlenden Sprachkenntnisse.

Egal ob Freizeitabenteuer, Mietwagen und Unterkünfte, Tipps und Informationen, Geschichte und Hintergründe oder einfach nur eine Tischreservierung… Alles eine Herausforderung ohne die französische Sprache.

In Restaurants und Hostels trafen wir regelmäßig auf deutsche Urlauber. In den Gesprächen wurde immer wieder schnell klar, dass wir mit dieser Meinung nicht alleine waren.

Es fehlte ein deutscher Ansprechpartner vor Ort. Wir fingen als Freelancer an Artikel über die „Points of Interest“ von Guadeloupe zu schreiben.

Schöne Fotos, allgemeine Informationen und persönliche Erfahrungswerte wurden von uns zu kompakten Reiseberichten verfasst. Dazu gehörten: Strände, Museen, Restaurants, Hotels, lokale Märkte, Einkaufszentren, Kirchen, geographische Sehenswürdigkeiten und Destillerien. Bis zum Frühjahr 2019 erstellten wir rund 250 dieser Berichte. Mit dem bis dahin reich angesammelten Wissen über die Inseln und diversen Gesprächen mit Geschäftsleuten und Firmen gründeten wir  im März 2019 unser Unternehmen

“German Butterfly”.

Wir vereinten somit unser lokales Netzwerk, unsere deutschen Werte und unsere Liebe zu Guadeloupe zu einem einzigartigen Projekt.

Seit 12 Jahren sind wir schon ein starkes Team. David und ich lernten uns in der Schule kennen und sind seitdem unzertrennlich.

Im Laufe unseres gemeinsamen Lebens wurden uns viele schwere Herausforderungen gestellt, die wir nur zusammen haben bewältigen können.  Auch die anfänglichen Schwierigkeiten, die so eine Auswanderung mit sich bringt, haben wir zusammen gemeistert. Wir lernten die Inseln kennen und lieben und sind sehr glücklich, dass wir diese Entscheidung getroffen haben. Unsere Mission ist es, als junges und motiviertes Team einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung des deutschen Tourismus‘ auf der “Insel der schönen Wasser” zu leisten.

Liebe Grüße von der Schmetterlingsinsel senden euch

David & Mercedes

Das Portrait German Butterfly haben wir 1:1 von www.germanbutterfly.com übernommen.

Cruisecouple Gaby und Ralf von Kreuzfahrt 4.0

You don't want to miss any news from Cruisecouple Kreuzfahrt 4.0?

Then feel free to follow us on Facebook, Instagram or PinterestYou can also write us a personal message there. We always try to respond as quickly as possible. Otherwise, you can also reach us at any time by Mail to reach.

Leave a Reply